Wein und Wandern im Zentrum von Gran Canaria

Im Zentrum von Gran Canaria ist das wichtigste Weinabaugebiet um TejedaWeinanbaugebiet die Region um Tejeda. Dort wurde auch schon vor vielen Jahrhunderten Wein angebaut. Nach dem Niedergang des Weinbaus auf Gran Canaria im 19 Jh werden aber in den letzten Jahren immer mehr landwirtschaftliche Flächen wieder dem Weinbau zugeführt. Tejeda bietet ausser dem Wein eine Menge landschaftlicher und kulinarischer Reize. Um Tejeda herum gibt es eine grosse Zahl von Mandelbäumen. Zur Mandelblüte im Januar kann man dort wunderbar wandern. Tejeda ist aber auch durch die Produkte die von der Mandel stammen bekannt. Im Ort werden zahlreiche Süßspeisen sowie andere Produkte aus den Mandeln hergestellt.
Die Landschaft um Tejeda bietet sich natürlich auch bestens zum Wandern an. Durch die zentrale Lage durchziehen die Gemeinde eine grosse Zahl von Wanderwegen.

Wein und Wandern, La Culata - Roque Nublo mit Bodegabesuch

Eine mögliche Wanderung im Zentrum von Gran Canaria führt von La Culata zum Roque Nublo. Diese Tour geht auf guten Wegen durch die Kiefernwälder des Inselinneren bis zum Wahrzeichen von Gran Canaria dem Roque Nublo. Von dort geniessen wir wunderbare Ausblicke auf den Kessel von Tejeda und die dort liegenden Weinbaugebiete. Wir gehen weiter um den markanten Felsen herum und wieder zurück durch den Kiefernwald zum Ausgangspunkt unserer Tour. Anschließend besuchen wir eine Bodega. Der Besitzer erklärt uns die Besonderheiten der Weinherstellung in dieser Zone. Danach probieren wir die verschiedenen Weinsorten bei einem kleinem Imbiss der sich aus den Spezialitäten der Region zusammen setzt.

Angebote zu dieser und weiteren geführten Weinwandertouren auf Gran Canaria finden sich unter dem Link.

Weitere Wanderungen die mit einem Bodegabesuch und dem Verkosten von Wein verbunden werden können führen zum Cruz de Tejeda oder um den Bentaiga.