Schwierigkeitsstufen beim Wandern auf Gran Canaria

Wie sie bei den Wandertouren bemerkt haben sind dort verschiedene Schwierigkeitsstufen angegeben.

Neben der entsprechenden Ausrüstung ist natürlich die Planung der Stecke die auch vom Schwierigkeitsgrad abhängt wichtig. Der Schwierigkeitsgrad ist natürlich individuell verschieden und bezieht sich bei meinen Angaben nur auf die technische Schwierigkeit nicht auf die Weglänge oder Höhenunterschied der separat angegeben wird.
Bei den angegebenen Wanderungen auf Gran Canaria gibt es folgende Einteilung.

Wanderungen auf Gran Canaria mit Schwierigkeitsgrad 0
Das sind leichte Bergtouren ohne technische Schwierigkeiten auf gut ausgebauten Wegen

Wandertouren auf Gran Canaria mit Schwierigkeitsgrad 1
Leichte Wanderungen für den etwas erfahrenen Wanderer mit teilweise auf Pfaden und nicht sehr gut ausgebauten Wegen verlaufende Tour

Wanderungen auf Gran Canaria mit Schwierigkeitsgrad 2
Leichte bis mittelschwere Wanderungen für den etwas erfahrenen Wanderer mit teilweise auf Pfaden, nicht so gut ausgebauten Wegen oder auch ohne Wege z.B. in einem Barrancobett verlaufende Touren

       

Wandertouren auf Gran Canaria mit Schwierigkeitsgrad 3
Mittelschwere Wanderungen für den erfahrenen Wanderer die teilweise auf nicht sehr guten Pfaden und steileren Stücken im Auf und/oder Abstieg verlaufen für die Trittsicherheit und eventuell Schwindelfreiheit gefragt sind.

Wanderungen auf Gran Canaria mit Schwierigkeitsgrad 4
Schwere Wanderungen für den erfahrenen Wanderer bzw. Bergsteiger die teilweise auf nicht sehr guten Pfaden und steileren Stücken verlaufen für die grosse Trittsicherheit vonnöten ist. Man muss eventuell ein paar Meter die Hände zum auf oder Abstieg verwenden und schwindelfrei sein.

Infos zum Trekking auf Gran Canaria

Weitere Infos zum Wandern auf Gran Canaria im neuen Blog